Wechseljahre

Die Wechseljahre (Klimakterium) sind wie die Pubertät ein natürlicher Abschnitt im Leben einer Frau.

Oft ist keine Behandlung erforderlich. Bei einem Teil der Frauen allerdings kommt es zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität so dass eine achtsame, angepasste Behandlung und Überwachung notwenig ist.

Die typischen Beschwerden sind meist durch den Östrogen- und Progesteronabfall durch die nachlassende Eierstocksfunktion ausgelöst.

Die Studien zu Nebenwirkungen der hilfreichen Hormonersatztherapie sind sehr kontrovers. Die bisher verwendeten Hormon-Präparate erhöhen möglicherweise in unterschiedlicher Ausprägung das Risiko für Brustkrebs, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Es gilt daher abzuklären, ob eine Hormoneratztherapie wirklich notwendig ist – wenn ja in welcher Form. Oder ob Naturheilverfahren, Änderungen in der Lebensführung und/oder Entspannungstherapien bessere Alternativen sind.

Typische Themen im Klimakterium

  • Probleme durch unregelmäßige, zu lange und/oder verstärkte Menstruationsblutungen
  • Ist noch eine Verhütung notwendig?
  • Hitzewallungen
  • Schlafstörungen
  • vaginale Beschwerden
  • Genitalsenkung und Harninkontinenz
  • Osteoporose
  • Depressive Verstimmungen (Lesen Sie auch über Psychotherapie)
  • Zusammenhang zu anderen neu aufgetretenen Erkrankungen z. B. Gelenkbeschwerden

Gerade bei den klimakterischen Beschwerden ist es mir wichtig

die „Dramatik“ der Symptome zusammen mit der betroffenen Frau einzuordnen und abzuwägen. In der Regel kommen wir gemeinsam zu einem stufenweisen Vorgehen wobei die Hormonersatztherapie an letzter Stelle steht.

Kinderwunsch Seit ca. 50 Jahren haben wir modernen Frauen die Möglichkeit der Familienplanung. D.h. wir können den Zeitpunkt und die Zahl der gewünschten Schwangerschaften beeinflussen. Meistens „klappt“ es ja von selbst. Gerade jetzt sind zusätzliche Informationen spannend. Wie kann ich mich am besten auf die Schwangerschaft vorbereiten? Diese Fragen im Vorfeld einer geplanten Schwangerschaft bespreche ich gerne mit Ihnen. z.B.: Einflüsse auf die Fruchtbarkeit Methoden zur Fruchtbarkeitsbestimmung Fragen zu eigenen Erkrankungen oder Störungen in der Vorgeschichte Einfluss von gehäuft aufgetretenen Krankheiten in der Familie Tipps zur Ernährung Allg. medizinische Hinweise zur Vorbereitung auf die Schwangerschaft Naturheilverfahren