Kontrolluntersuchungen bei Verhütungsanwendung und bei kontrollbedürftigen Befunden

Wie vom Berufsverband der Frauenärzte empfohlen, rate ich zur halbjährlichen Kontrolluntersuchung unter Pilleneinnahme oder Spirale.
Neben einer gynäkologischen Untersuchung, taste ich die Brust ab.

Bei Veränderungen, wie z. B. Zysten des Eierstocks oder Myomen, ist es sinnvoll deren Größe und genaues Aussehen zu überprüfen. Wurde bei dem Abstrich vom Muttermund im Rahmen der Krebsfrüherkennungsuntersuchung ein auffälliger Befund erhoben empfehle ich, eine Kontrolle nach 3 – 6 Monaten.

Unser Erinnerungssystem hat sich für Kontrolluntersuchungen sehr bewährt. Wenn Sie wünschen, werden Sie von uns für den nächsten fälligen Termin angerufen.